Start > Dies und Das > Alltags Tipps für Seelze > Wie super ist Superfood?
Leckeres Gemüse! GCN
Alltags Tipps für Seelze

Wie super ist Superfood?

Verbraucherzentrale rät zu heimischem Obst und Gemüse

 

  • Gesundheitsfördernde Eigenschaften von Superfood sind nicht belegt
  • Produkte sind häufig mit Schadstoffen belastet und sehr teuer
  • Heimische Pflanzen und Früchte haben ähnlich wertvolle Inhaltsstoffe

Goji-und Acai-Beeren, Moringa oder Matcha – wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe werden diese exotischen Lebensmittel als Superfood bezeichnet. Ihnen werden allerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben – wissenschaftliche Nachweise dazu fehlen jedoch weitestgehend. Häufig sind die Produkte zudem mit Pestiziden belastet und sehr teuer. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen rät zum Tag der gesunden Ernährung am 7. März deshalb zu heimischem Obst und Gemüse oder Samen. Sie enthalten ähnliche Wirkstoffe wie Superfoods und sind deutlich preiswerter.

Anti-Aging, Schutz vor Krebs, Förderung der Leistung und des Wohlbefindens – das und vieles mehr wird dem sogenannten Superfood nachgesagt. Kein Wunder also, dass sie in Smoothies, Tee, Energieriegeln und unzähligen weiteren Lebensmitteln enthalten sind und stark beworben werden. „Die behaupteten Wirkungen sind jedoch in den wenigsten Fällen nachgewiesen“, erklärt Britta Schautz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Das ist auch der Grund, warum die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA keine der beantragten gesundheitsbezogenen Angaben für Goji-Beeren zugelassen hat. Auch die von den Anbietern beantragten Health Claims für Acai-Beeren wurden zurückgezogen. „Hinzu kommt, dass die Bezeichnung Superfood gesetzlich nicht definiert ist, jeder kann den Begriff so verwenden, wie er möchte“, sagt Schautz. Ein weiteres Problem ist die Nachhaltigkeit: Die langen Transportwege aus Südamerika und China sind klimaschädlich. Häufig sind die Super-Beeren, -Körner oder -Blätter auch stark mit Pestiziden und Schwermetall belastet. „Für eine gesunde Ernährung muss niemand weitgereiste, teure Produkte kaufen. Heimische Pflanzen und Früchte stecken während der jeweiligen Erntesaison voller Vitamine und Mineralstoffe“, so Schautz. Aktuell sollten Verbraucher zu den verschiedenen Kohl- und Zwiebelsorten greifen. Diese seien besonders nährstoffreich und gerade günstig aus heimischem Anbau zu haben.

Weitere Informationen zu Superfood unter www.klartext-nahrungsergänzung.de

HCN

Teilen Sie diesen Beitrag