Start > Polizeimeldungen-Seelze > Mehrere Unfallfluchten und Sachbeschädigungen
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Seelze

Mehrere Unfallfluchten und Sachbeschädigungen

Seelze – Unfallflucht in Döteberg

Am 16.03.2018, gegen 21:40 Uhr, ist ein Fahrzeug im Kirchbuschweg in Döteberg vermutlich aufgrund von Eisglätte ins Schleudern geraten und gegen eine Grundstücksmauer geprallt.

An der Mauer entstand Sachschaden. Die genaue Höhe kann bisher nicht abgeschätzt werden.

Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Es gibt Hinweise auf einen schwarzen SUV als verursachendes Fahrzeug.

Zeugen werden gebeten, sich unter 05137-8270 bei der Polizei Seelze zu melden.

Unfallflucht in Letter

Am 16.03.2018, gegen 15:40 Uhr, ist ein roter VW Up einer 29 jährigen Hannoveranerin in der Berliner Straße beschädigt worden.

Ein Aufmerksamer Zeuge hatte zuvor einen grauen Toyota Corolla beobachtet, welcher beim Ausparken den VW Up touchiert hat.

Trotz Ansprache des Zeugen entfernte sich der Fahrer mit seinem Fahrzeug vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Der 92-jährige Fahrzeughalter aus Letter steht nun im Verdacht, ein „Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort“ begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung an KFZ in Seelze

Am 17.03.2018, gegen 01:00 Uhr, wurde ein 17-jähriger Seelzer dabei beobachtet, wie er gegen mehrere geparkte Fahrzeuge getreten hat.

An einem Opel Vectra eines 55-jährigen Seelzers konnte anschließend ein Schaden am Außenspiegel festgestellt werden.

Beamte der Polizei Seelze konnten den Jugendlichen wenig später stellen.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Sachbeschädigung an KFZ in Letter

In der Zeit vom 17.03., 18:00 Uhr bis 18.03., 10:00 Uhr, haben Unbekannte den schwarzen BMW eines 28 jährigen Garbseners zerkratzt.

Der PKW war in der Zeit im Margeritenweg in Letter abgestellt.

Zeugen werden gebeten, sich unter 05137-8270 bei der Polizei Seelze zu melden.

SCN/kg 

Teilen Sie diesen Beitrag