Start > Aktuelles > Wo sind die ganzen Sportvereine geblieben?
Mehrzweckhallen bleiben immer häufiger unbenutz (Themenfoto)
Aktuelles

Wo sind die ganzen Sportvereine geblieben?

Seelze –  Das Kinder nach der Schule Sportvereine besuchen ist mittlerweile zu einer Seltenheit geworden. Doch warum?

Vor einigen Jahren ist es durchaus normal gewesen, dass Kinder schon mit vier Jahren Mitglied eines Sportvereins waren. Dadurch ist zum Beispiel eine sportliche Betätigung nach dem anstrengenden Schultag garantiert gewesen. Allerdings fehlen in den örtlichen Verbänden immer wieder ehrenamtliche Helfer, die eine optimale Betreuung gewährleisten. Oftmals sind es die weitreichenden Aufgaben die eine Abschreckung darstellen, da ein ehrenamtlicher Helfer seine Freizeit in gewisser Hinsicht „opfert“. Diesen Schritt sind auch in Seelze nicht mehr viele bereit einzugehen und das führt letztendlich dazu, dass in der Vergangenheit schon einige Vereine aufgelöst werden mussten.

Klettern geht nur in Hannover (Themenfoto)

Vielen fehlt zusätzlich ein freiwilliger Pressesprecher, wodurch keine Informationen über Veranstaltungen oder Spiele an die Öffentlichkeit gelangen. Werbung für die eigene Sache zu machen, wird somit auch immer schwieriger und neue Mitglieder bleiben aus
Zudem fehlt auch eine ständige Aktualisierung der Internetseiten, um mögliche Interessenten auf dem Laufenden zu halten, wodurch im Ort der sportliche Nachwuchs fehlt.

Ein weiterer Grund: neu aufkommende Trendsportarten stellen traditionelle Sportarten in den Schatten. Dafür wechseln die Kinder und Jugendlichen gerne in Vereine nach Hannover, da das Angebot dort attraktiver und vielseitiger ist. Im Seelzer Stadtregister sind zwar viele Vereine eingetragen, allerdings sind hierbei auch Fördervereine und weitere nicht sportlichen Gruppen mit inbegriffen.

SCN/jh

Teilen Sie diesen Beitrag