Start > Aktuelles > Imagefilm wirbt für die Ausbildung bei der Stadt Seelze
Aktuelles

Imagefilm wirbt für die Ausbildung bei der Stadt Seelze

Seelze – Die Stadtverwaltung wirbt ab sofort mit einem Imagefilm um Nachwuchs: In dem professionell gestalteten Video geben sechs der städtischen Auszubildenden Einblicke in ihren vielseitigen Beruf und bringen Jugendlichen und jungen Erwachsenen so auf moderne Weise ihren Job näher.

„Ich habe mir den Imagefilm schon x-Mal angesehen und bin immer wieder total begeistert“, sagt Bürgermeister Detlef Schallhorn zu dem Ergebnis. In 102 Sekunden zeigen sechs Auszubildende sowie Ausbildungsleiter Daniel Herberg in zur Musik getakteten Schnittfolgen die Vorzüge der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten sowie des dualen Studiums zum Bachelor of Arts bei der Stadt Seelze auf.

Foto: Stadt Seelze

„Die Teilnahme an den Dreharbeiten war natürlich freiwillig – doch alle an den beiden Drehtagen verfügbaren Auszubildenden waren sofort mit großer Motivation dabei“, betont Carsten Fricke, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Seelze. Schon bei der Konzeption seien sowohl die Auszubildenden als auch die Ausbilder einbezogen worden, um eine hohe Identifikation mit dem Ergebnis zu erreichen. „Zu Beginn der Dreharbeiten habe ich auch noch einmal betont, dass es darum geht, Spaß zu haben und den Spaß an der Ausbildung zu vermitteln. Ich denke, das ist uns rundum gelungen“, erläutert Fricke. Dabei seien die Dreharbeiten durchaus auch Arbeit gewesen, befindet Bürgermeister Detlef Schallhorn.

Film-Crewmitglied Jakob Adam (rechts) und Werbefilmer Yener Selcuk (von links) drehen mit Ausbildungsleiter Daniel Herberg und den Auszubildenden Katharina Hartmann, Caroline Branding, Sarah Wloka, Daniel Brunotte und Nicola Freitag eine Szene in einem Besprechungsraum.
Foto: Stadt Seelze

„Ich war nur bei einer Szene dabei, doch die musste sechs Mal gedreht werden“, erinnert er sich an eine Außenaufnahme auf dem Rathausplatz, bei der zusätzlich zu zwei Kameras auch eine Drohne zum Einsatz kam. Weitere Aufnahmen erfolgten im Bürgerbüro, im Trauzimmer und weiteren Räumen und Bereichen des Rathauses sowie im Bürgerpark und in der S-Bahn.

„Es hat wirklich Spaß gemacht“, hebt der von der Stadt beauftragte Fotograf und Werbefilmer Yener Selcuk hervor. „Ich habe hier ein junges, dynamisches Team vorgefunden, und das ist im Film auch zu sehen.“ Dabei war dies für Ausbildungsleiter Daniel Herberg nicht von vornherein sicher. „Am Anfang war ich sehr skeptisch, da ich schon viele Imagefilme zum Thema Ausbildung gesehen habe, die wohl oft als Projekt von Auszubildenden entstanden sind“, verrät er. Nach der Zusammenarbeit mit einem echten Filmteam und den ersten Aufnahmen war diese Skepsis verschwunden. „Auch ich war von dem Ergebnis positiv überrascht und begeistert“, sagt Herberg. Dies führte sogar dazu, dass er sich von den Auszubildenden überreden ließ, den Text für das Imagevideo einzusprechen. „Ursprünglich hatten wir einen professionellen Sprecher dafür vorgesehen“, erzählt Carsten Fricke. Doch schnell waren er und auch Yener Selcuk überzeugt, mit Herberg den richtigen Sprecher gefunden zu haben. „Wir wollten authentisch sein, und das hat sehr gut funktioniert“, sagt der Filmemacher.

Der professionell gestaltete Imagefilm soll nun unter anderem auf der städtischen Homepage www.seelze.de und auf weiteren Internetseiten präsentiert werden. Mit dem Film setzt die Stadt Seelze bewusst auf eine moderne Form der Werbung für den Ausbildungsbeginn zum 1. August 2019, für den Ausbildungsleiter Daniel Herberg bis Sonntag, 23. September, Bewerbungen annimmt.

 

Weitere Informationen zur Ausbidlung bei der Stadt Seelze sind unter azubi.seelze.de verfügbar.

Für die nächsten Wochen sind Dreharbeiten für zwei weitere Imagefilme mit anderen Themenschwerpunkten geplant.

SCN/sa

Teilen Sie diesen Beitrag