Start > Aktuelles > Rapunzel kämpft sich beim Crazy Crossing auf den 3. Platz
Rapunzel kämpft sich mit Ihrem Team zum 3. Platz
Aktuelles

Rapunzel kämpft sich beim Crazy Crossing auf den 3. Platz

Seelze – Das 2. Maschseefest-Wochenende stand ganz im Zeichen des Antenne Niedersachsen Crazy-Crossing-Funbootrennen, welches bereits zum 20. Mal stattfand und ca. 50.000 Zuschauer auf das Maschseefest bzw. an das Nordufer lockte.

Am letzten Sonntag wagten sich wieder verschiedenste Teams mit ihren selbstgebauten Booten zum Fun-Boot-Rennen auf den Maschsee. Auch wir von GCN und HNC waren in diesem Jahr mit am Start und wir hatten nicht nur ein märchenhaftes Motto, sondern auch jede Menge Spaß. Unser mit viel Liebe selbst gebautes Boot zierte in der Mitte der Turm von Rapunzel, die von der bösen Zauberin festgehalten wurde. Natürlich versucht der Prinz, der dem Turmboot mit einem Einhorn-Schwimmreifen hinterherschwimmt, Rapunzel zu retten.


Unser Start war etwas verzögert, aber im Laufe des Rennens kam unser Team prima in Fahrt. Alle Mitstreiter, ob Paddler, Bootsbauer, Fotografen unseres Teams und alle anderen Helfer waren mit Herzblut und vollem Einsatz dabei. Das Citynews-Team: Jana und Thorsten Scharninghausen (Bootsbauer und Paddler) Astrid und Ralph Wecks (unsere hauseigenen Fotografen, die für die tollen Fotos gesorgt haben) Dominik Scharninghausen (Bootsbauer und Paddler) Jasmina Herbert (Hexe und Teamleiterin) Sidney Altmann (Rapunzel und Bootsbauerin) Nico Tegtmeier (Prinz) Felix Ude (Paddler) Sven Altmann (Bootsbauer) Claudia Altmann (hat die Akteure geschminkt).
Im Vorfeld hatten wir RTl-Nord zu Gast, die uns beim Bootsbau begleiteten und natürlich auch bei der Generalprobe, die uns Gott sei Dank letztlich die Gewissheit gab, dass unser Boot auch schwimmt. Insgesamt zehn Teams traten beim Funbootrennen an, natürlich auch um die 2500 Euro Preisgeld zu gewinnen, aber im Vordergrund stand eindeutig der Spaß. Alle Teilnehmer hatten sich richtig viel Mühe gegeben und wirklich tolle Boote gebastelt, die es der Jury nicht einfach machten.
Bei herrlichem Sommerwetter war es auch gar nicht schlimm, dass fast alle Teilnehmer freiwillig oder unfreiwillig ein Bad im Maschsee nehmen mussten.
Den ersten Platz erpaddelten sich die Feuerwehrmänner der Löschfregatte Wettmar, die mit einer lustigen und aufwendigen Floss-Konstruktion aus Fässern und Leitern die meisten Punkte einheimsen konnten und sich somit 2500 Euro für die Feuerwehrkasse erschwammen. Den zweiten Platz eroberte das Team Dynamo Tresen, die mit einer Wasser- Bar die Gunst der Jury und auch der Zuschauer für sich gewinnen konnten.

Hier hab es als Preis Reisegutscheine im Wert von 2100 Euro.

2.. Platz Team: Dynamo Tresen. Foto:SCN/A+R.Wecks

Für alle Teilnehmer gab es von Antenne Niedersachsen Tickets für Stars for Free am 25. Augtust 2018, ein tolles T-Shirt und eine Kekstüte.
Wir sagen Danke an unser Team, an Antenne Niedersachsen und allen Lesern, Freunden und Bekannten, die uns angefeuert und die Daumen gedrückt haben. Danke auch an die anderen Teilnehmer, ihr wart spitze! Vielleicht bis zum nächsten Mal. SCN/bs

Die schönsten Fotos vom Sonntag findet Ihr hier von A.+R.Wecks

Die Gewinner. Die Löschfregatte Wettmar. Foto:SCN/A.+R.Wecks

 

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag