Start > Mach mit! > Veranstaltungen-Seelze > Das Berlin der Gründerzeit wird beim Ohrenschmaus lebendig
Die Diseuse Heidrun Preußler und Jörg-Peter Malke vom Theater im Nikolai-Viertel bringen dem Publikum beim Ohrenschmaus das Berlin aus der Zeit des Malers, Grafikers und Fotografen Heinrich Zille näher. (Foto:Stadt Seelze)
Veranstaltungen-Seelze

Das Berlin der Gründerzeit wird beim Ohrenschmaus lebendig

Seelze – Zu einer kulinarisch-musikalischen Reise lädt der Ohrenschmaus der Kulturinitiative Seelze (KiS) für Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr ein: Die Revue „Zille sein Milljöh“ nimmt das Publikum mit auf einen szenischen Spaziergang durch das Berlin der Gründerzeit. Dazu serviert die KiS appetitliche Spezialitäten.

Heidrun Preußler und Andreas Goebel nehmen das Publikum beim Ohrenschmaus mit
auf einen szenischen Spaziergang durch das Berlin der Gründerzeit (Foto:Stadt Seelze)

In ihrem Programm bringt die Diseuse Heidrun Preußler vom Theater im Nikolai-Viertel das Berlin aus der Zeit des Malers, Grafikers und Fotografen Heinrich Zille gekonnt und unterhaltsam auf die Bühne des Veranstaltungszentrums Alter Krug. Begleitet von Orje, einem echten Berliner Typen, treffen die Zuschauerinnen und Zuschauer ebenso auf gutbürgerliche Laubenpieper wie auf das Huren- und Ludenmilieu, auf freudige und elende Kinderscharen in den Hinterhöfen wie auf entspannte Familienausflüge in das schöne Umland Berlins.

Karten für den Ohrenschmaus „Zille sein Milljöh“ inklusive der kulinarischen Spezialitäten sind ausschließlich im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro im Schreibwarengeschäft Petri & Waller erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Kulturbüro der Stadt Seelze unter Telefon (05137) 828284 oder per E-Mail an kulturbuero@stadt-seelze.de.

SCN/stadtseelze/lw

Teilen Sie diesen Beitrag