Start > Aktuelles > Städtischer Friedhof in Seelze ist vorübergehend für Fahrzeuge gesperrt
(Themenfoto)
Aktuelles

Städtischer Friedhof in Seelze ist vorübergehend für Fahrzeuge gesperrt

Seelze – Der städtische Friedhof in Seelze ist vorübergehend für alle Kraftfahrzeuge gesperrt. Hintergrund sind Ergebnisse einer Luftbildauswertung und ein sich daraus ergebender Untersuchungsbedarf auf der Fläche.

Als Teil ihres Friedhofsentwicklungskonzepts hat die Stadt Seelze beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen für alle städtischen Friedhöfe eine Luftbildauswertung abgefragt.

Während alle anderen Flächen keine Auffälligkeiten aufwiesen, ergab sich für den städtischen Friedhof in Seelze ein Untersuchungsbedarf für sogenannte Verdachtspunkte für Fliegerbomben oder andere Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg.

Zugunsten der Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher sowie der auf dem Friedhof arbeitenden Gewerbetreibenden hat die Stadt Seelze das Grundstück daher vorübergehend für Fahrzeuge gesperrt. Dies betrifft insbesondere Fahrzeuge von Gärtnern, Steinmetzbetrieben und Bestattern. Für Fußgänger ist der Friedhof dagegen uneingeschränkt nutzbar.

Die Stadt Seelze wird in den nächsten Tagen über das weitere Vorgehen informieren.

SCN/jp

Teilen Sie diesen Beitrag