Start > Polizeimeldungen-Seelze > Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Seelze

Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr

Seelze, OT Seelze und Döteberg

Seelze – Am Freitag den 11.01.2019 hat ein 32jähriger Döteberger die Polizei wiederholt beschäftigt. Erstmals ist er in den Morgenstunden dadurch aufgefallen, dass er in einem Supermarkt im Brüggefeld zahlreiche Kosmetikartikel entwendete und anschließend flüchten wollte. Der Ladendetektiv konnte ihn jedoch bis zum Eintreffen der Polizei im Markt festhalten. Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass der polizeibekannte Mann kurz zuvor ohne Fahrerlaubnis und unter deutlichen alkoholischem Einfluss mit seinem Auto fuhr. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille.

Am frühen Abend wurde die Polizei vor seine Wohnung in Döteberg gerufen.
Hier soll er die Dienste einer 31jährigen Frau aus Hannover in Anspruch genommen haben. Dabei soll er ihr nicht nur das vereinbarte Entgelt, sondern auch noch weiteres Bargeld entwendet haben. Weil die Frau gegenüber der Polizei berichtete, der Mann habe vorher in der Wohnung mit einem Gewehr hantiert, ist am spätem Abend das Sondereinsatzkommando in die Wohnung des Beschuldigten vorgedrungen und konnte den Mann widerstandslos festnehmen.
Der Döteberger muss sich nun wegen verschiedener Delikte wie Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Diebstahls und wegen eines möglichen Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten. Er ist in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover am Abend wieder entlassen worden.

Seelze, OT Letter

Eine 26jährige Hannoveranerin ist am Sonntagmorgen gegen 02:45 Uhr der Polizei in der Stöckener Straße in Letter mit ihrem PKW aufgefallen. Die Fahrweise der Autofahrerin erwies sich den Polizeibeamten als verdächtig. Bei ihr konnte dann im Zuge der Kontrolle ein Atemalkoholwert von 0,6 Promille festgestellt werden, was zu einer Blutprobe führte. Ihr Führerschein blieb vorerst bei der Polizei. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Seelze, OT Letter
Am Freitagnachmittag hat die Polizei in der Lange-Feld-Straße einen 30jährigen Seelzer in Gewahrsam nehmen müssen. Dieser soll zuvor eine Satellitenschüssel mutwillig beschädigt und seine Mitbewohner mit einem Messer bedroht haben. Der alkoholisierte polizeibekannte Beschuldigte verbrachte den Rest des Tages in einer Zelle und muss sich nun wegen Bedrohung und Sachbeschädigung verantworten.

SCN/pdh/lw

Teilen Sie diesen Beitrag