Start > Polizeimeldungen-Seelze > Traktor-Unfall verursacht Schaden in Höhe von 20.000 Euro – Zeugen gesucht
Verkehrsunfall auf der Seelzer Straße - Der Sachschaden am Traktor wird durch die Polizei Seelze auf ca. 20.000 Euro geschätzt. (Foto: Polizeikommissariat Seelze)
Polizeimeldungen-Seelze

Traktor-Unfall verursacht Schaden in Höhe von 20.000 Euro – Zeugen gesucht

Versuchter Diebstahl bei Aldi:

Seelze – Am 14.03.2019, gegen 16:30 Uhr, kommt es im Aldi-Markt Hannoversche Straße 77 in Seelze zu einem versuchten Ladendiebstahl durch zwei bislang unbekannte männliche Täter.

Diese entnahmen div. Süßigkeiten aus den Auslagen und deponierten diese in einem Einkaufswagen. Mit diesem hatten die beiden Täter augenscheinlich vor, durch den Eingang, wiederrechtlich den Markt zu verlassen.

Eine Mitarbeiterin bemerkte dies und konnte den Diebstahl verhindern. Die beiden Täter flüchteten unerkannt in unbekannte Richtung.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: männlich, südländisches Erscheinungsbild, zw. 30 – 40 Jahre alt, ca. 175 cm (schlanke Figur)  und 180 cm (füllig) groß.

Die kleinere von beiden Personen trug bei Tatbegehung eine blaue Daunenjacke und Jeans und der zweite eine graue Weste.

Hinweise zu möglichen Beobachtungen / Täterhinweise nimmt die Polizei Seelze unter 05137/827115 entgegen.

Verkehrsunfall auf der Seelzer Straße / L 230 kurz vor der Bundesstraße 441

Am 14.03.2019, um 06:40 Uhr, kam es an der og. Stelle zu einem folgeschweren Unfall unter Beteiligung eines anschließend flüchtigen Motorradfahrers und eines Gespanns (Traktor mit zwei Anhängern).

Beide Kraftfahrzeuge fuhren zuvor hintereinander die L230, aus Rtg. Harenberg kommend, in Rtg. Bundesstraße 441. Kurz vor der Einmündung zur B441 überholt der Motorradfahrer das Gespann und schert unmittelbar vor diesem wieder ein.

Aufgrund dieses Manövers muss der Führer des Gespanns eine Gefahrenbremsung vollziehen, um einen Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer zu verhindern. Durch die Gefahrenbremsung kam das Gespann anschließend von der Fahrbahn ab.

Durch den Unfall musste der Führer des Traktors mit einem Rettungswagen verletzt dem Krankenhaus Gehrden zugeführt werden. Am Traktor sowie an den beiden Anhängern entstand ein hoher Sachschaden.

Dieser wird durch die Polizei Seelze auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Der Schaden an den geladenen Saatkartoffeln wird durch den Eigentümer auf ca. 7.500 Euro geschätzt. Nach dem eigentlichen Unfall entfernte sich der verursachende Motorradfahrer unerlaubt vom Unfallort.

Gegen den flüchtigen Unfallverursacher wurde seitens der Polizei Seelze ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht gem. § 142 StGB eingeleitet. Die Ermittlungen bzgl. des Verursachers dauern an.

Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme und Bergung des Gespanns teilweise voll gesperrt und der Verkehr geregelt werden.

Zusatz:

Am 15.03.2019, um 06:50 Uhr, überprüft eine Funkstreifenwagenbesatzung des PK Seelze den Bereich Harenberg nach dem verursachenden Motorradfahrer. Dabei wird aus Rtg. Gehrden kommend ein Motorradfahrer festgestellt, welcher als möglicher Verursacher des genannten Unfalls in Frage kommt.

Die eingesetzten Beamten nahmen unter zur Hilfenahme von Sonder- und Wegerechten (eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn) die Verfolgung des Motorradfahrers auf, verlieren diesen jedoch im Bereich Seelzer Straße / Höfestraße unerkannt aus den Augen.

Es wird durch die Polizei Seelze vermutete, dass der hier festgestellte Motorradfahrer seine Verfolgung durch die Polizei bemerkt hatte und daraufhin weiter flüchtete. Eine Absuche des Nahbereichs durch mehrere Funkstreifenwagen verlief negativ.

Die Polizei Seelze bittet Verkehrsteilnehmer oder etwaige Zeugen, welche diesen Vorgang mitbekommen haben und sachdienliche Hinweise zu dem Motorradfahrer geben können, sich mit der Polizei Seelze unter 05137/827115 in Verbindung zu setzen.

SCN/su

Teilen Sie diesen Beitrag