Start > Polizeimeldungen-Seelze > Von Einbruch bis Sachbeschädigung – Am Wochenende gab es viel zu tun für die Polizei Seelze
(Foto: Themenfoto)
Polizeimeldungen-Seelze

Von Einbruch bis Sachbeschädigung – Am Wochenende gab es viel zu tun für die Polizei Seelze

Sachbeschädigungen an insgesamt 6 Pkw durch Abtreten der Außenspiegel

Seelze – Am Samstag, in der Zeit zwischen 21:55 Uhr und 22:15 Uhr, beobachtete ein Zeuge wie eine Person mehrere Pkw in der Kantstraße beschädigte, indem diese die Außenspiegel abtrat.

Die unmittelbar daraufhin eingesetzten Beamten des PK Seelze konnten die Person im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme feststellen und nach kurzer Flucht stellen.

Der Verursacher, ein 15-jähriger Seelzer hatte bis zu diesem Zeitpunkt 6 Pkw (VW Golf, Opel Vectra, Ford Focus, Ford Fiesta, VW Caddy und Suzuki Grand Viatra) beschädigt.  Da es sich bei dem Verursacher um einen Jugendlichen handelte, wurde er von den Beamten nach Hause gebracht und die Eltern wurden von den Straftaten in Kenntnis gesetzt.

Der Jugendliche wird sich nun für die Straftaten verantworten und die Reparaturen bezahlen müssen.

Die Halter der beschädigten Pkw werden gebeten sich bei der Polizei in Seelze zu melden.

Aufgeklärte Verkehrsunfallflucht und Körperverletzung

Am Sonntag, um 01:15 Uhr, beobachteten Zeugen in Lohnde eine Verkehrsunfallflucht. Ein Opel Astra befuhr den „Fährweg“ und wollte nach rechts in die „Lohnder Straße“ einbiegen. Beim Abbiegevorgang fuhr er jedoch weiter geradeaus und prallte gegen einen dort geparkten Iveco. Ein neben dem Iveco stehender VW Beetle wurde ebenfalls beschädigt.

Der Fahrzeugführer setzte unvermittelt seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die daraufhin eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung stellte während der Anfahrt zum Einsatzort, auf der Wunstorfer Straße (Höhe Honeywell), einen unfallbeschädigten Pkw im Gegenverkehr fest und kontrollierte diesen.

Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem stark unfallbeschädigten Pkw, bei dem auch beide vorderen Airbags ausgelöst worden waren, um das unfallverursachende Fahrzeug aus Lohnde handelte.

Bei dem 18-jährigen Fahrzeugführer wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt (AAK: 1,73 Promille), so dass eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover, der Pkw Opel Astra sichergestellt wurde.

Gegen den 18-jährigen Seelzer wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht eingeleitet.  Zudem hat er einen Fremdschaden von ca. 10500,- Euro an dem Iveco und VW Beetle verursacht, für den er aufkommen muss.

Während die Beamten den Sachverhalt rund um den Unfallverursacher aufnahmen, fuhr bereits eine weitere Funkstreifenwagenbesatzung zu der Unfallörtlichkeit in der Lohnder Straße.

Vor Ort angekommen, mussten die Beamten feststellen, dass es aufgrund von Unstimmigkeit zu den Unfallschäden zu einer Körperverletzung gekommen war.

Eine männliche Person, die offensichtlich vom Unfallverursacher aufgefordert wurde, den Unfallschaden zu begutachten, hatte einem Geschädigten der Unfallflucht mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend die Tatörtlichkeit verlassen.

Das Opfer der Körperverletzung musste mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Als Beschuldigter konnte hier ein 18-jähriger Seelzer ermittelt werden, gegen den ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet wurde.

Alkoholisierter Fahrradfahrer mit entwendetem Fahrrad

Am Freitagabend kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung einen 44-jährigen Seelzer, der mit seinem Fahrrad die Straße „Am Mönckeberg“ befuhr und durch seine stark schwankende Fahrweise auffiel.

Während der Kontrolle konnten starker Atemalkoholgeruch und Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Des Weiteren gab der Fahrradfahrer zu das Fahrrad entwendet zu haben.

Das Fahrrad wurde daraufhin sichergestellt und bei dem Fahrradfahrer eine Blutentnahme durchgeführt (Ein Atemalkoholtest wurde abgelehnt).

Versuchter Einbruch in Firma

In der Zeit vom Freitag, 29.03.2019, 17:00 Uhr bis Samstag, 30.03.2019, 18:10 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter in eine Firma in der „Albert-Stein-Straße“ in Letter-Süd einzudringen.

Der Versuch misslang, dass die sehr gut gesicherte Stahltür dem Einbruchsversuch standhielt.

Wer verdächtige Beobachtungen im o.a. Tatzeitraum gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Seelze zu melden.

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, zwischen 06:15 Uhr und 16:30 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf das Grundstück des Postverteilerzentrums in der Straße „Immengarten“.

Beim Abbiegen lenkte der Fahrzeugführer zu früh ein, so dass ein dort geparkter Pkw Opel Astra touchiert und beschädigt wurde.

Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Der Schaden an dem Pkw Opel Astra wird auf etwa 1000,- Euro geschätzt.

Wer verdächtige Beobachtungen im o.a. Tatzeitraum gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Seelze zu melden.

Fundfahrrad

In Letter wurde im Bereich der Stöckener Straße ein Herrenhollandrad mit 3-Gang-Nabenschaltung der Marke BATAVUS aufgefunden. Da es sich um ein höherwertiges Fahrrad handelt, sucht die Polizei nun nach dem Eigentümer, der gebeten wird, sich bei der Polizei in Seelze zu melden.

SCN/su

Teilen Sie diesen Beitrag